Covid-19

Wir informieren Sie darüber, dass laut Staatsanzeiger 430/Β/5-2-2022 Bewegungen unabhängig vom Bestimmungsort (von Häfen auf dem griechischen Festland zu den Inseln und anderen Häfen auf dem Festland, zwischen den Inseln sowie von den Inseln zu den Häfen auf dem Festland ) sind erlaubt, sofern die Passagiere:

  • mindestens vierzehn (14) Tage vor der COVID-19-Coronavirus-Impfung absolviert haben und einen Impfpass vorlegen. Erwachsene, die geimpft wurden und mindestens neun (9) Monate nach der zweiten Dosis vergangen sind, oder, im Fall von Einzeldosis-Impfstoffen, gelten als vollständig geimpft, wenn sie die Auffrischimpfung erhalten haben, oder
  • entweder in einem Labortest auf COVID-19-Coronavirus mit der PCR-Methode, der durch Entnahme eines Mund-Rachen- oder Nasen-Rachen-Abstrichs innerhalb der letzten zweiundsiebzig (72) Stunden vor der geplanten Reisezeit durchgeführt wurde, oder in einem schnellen Anti-COV-Test negativ diagnostiziert wurden Prüfung. (Schnelltest) innerhalb der letzten achtundvierzig (48) Stunden vor der geplanten Reisezeit. Die negative Diagnose des Labortests mittels PCR und Antigen-Schnelltest wird durch Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung nachgewiesen, oder
  • eine Krankheitsbescheinigung vorzeigen, die vierzehn (14) Tage nach dem ersten positiven Test ausgestellt wurde und deren Gültigkeit bis zu einhundertachtzig (180) Tage danach andauert, oder
  • einen Impfpass der Europäischen Union (digitaler COVID-Nachweis) sowie Drittstaaten nachweisen.

    Diagnostische Tests durch PCR und Schnellnachweis des Coronavirus-Antigens COVID-19 (Schnelltest) für ungeimpfte Passagiere werden in privaten diagnostischen Labors oder in privaten Kliniken oder Apotheken auf eigene Kosten durchgeführt und durch eine obligatorische Elektronik nachgewiesen.

Auf Inseln, auf denen es keine privaten diagnostischen Labors oder privaten Kliniken oder Apotheken gibt, werden die diagnostischen Tests von kommunalen Kliniken durchgeführt und auf die oben genannte Weise nachgewiesen.
Minderjährige Passagiere im Alter von vier (4) bis siebzehn (17) Jahren können reisen, nachdem sie einen Selbsttest durchgeführt haben, der bis zu vierundzwanzig (24) Stunden vor der planmäßigen Reisezeit stattfindet. Die Selbsttesterklärung wird über die Website gov.gr herausgegeben.

Die Passagiere müssen der für den Finanzdienst zuständigen Person beim Einsteigen vor der Abfahrt des Schiffes alle oben genannten erforderlichen Dokumente vorlegen.

Die Verwendung einer Schutzmaske ist obligatorisch. Die Verwendung einer Doppelmaske oder Maske (FFP2 oder N95), in allen gängigen Passagierbereichen, wird empfohlen.

Den Passagieren wird empfohlen, rechtzeitig am Abfahrtshafen einzutreffen, um den Check-in-Vorgang vor dem Boarding zu erleichtern.



Covid

WIR SCHÜTZEN UNS SELBST UND ANDEREN GEGEN COVID-19

WIR SIND VERANTWORTLICH!

Passagiere mit COVID-19 Symptomen (Husten, Schnupfen, Fieber, Halsweh, Atemnot oder andere respiratorische Symptome) oder Passagiere, die sich in Verbindung mit einem COVID-19 Patient während den letzten 14 Tagen gesessen haben, nicht reisen dürfen.

VOR UND NACH DEM EINSTEIGEN AUF DEM SCHIFF

Alle Passagiere müssen die Kontrollmaßnahmen halten:

Entfernung

Eine Entfernung von mindestens 1,5 Meter muss zwischen den Passagieren gehalten werden und alle müssen eine Maske tragen. Die Menschen, die wegen respiratorischen Krankheiten keine Maske stundenlang tragen können, müssen eine Entfernung von 2 Metern halten.

Die Crew wird den ganzen Prozess und die Haltung der Maßnahmen beobachten.

Sie müssen das Formular vor dem Einsteigen ausfüllen und es zusammen mit der Fahrkarte zu dem Beschäftigten des Finanzdienstes des Schiffs vor der Abreise geben.

WÄHREND DER REISE

Alle Passagiere müssen die folgenden Sicherheitsmaßnahmen während der Reise halten:

Wir tragen unsere Maske nicht nur in den Innenräumen sondern auch in den Außenräumen des Schiffs. Der Mund und die Nase müssen bedeckt werden, wir berühren die Maske nicht und verwerfen sie im Abfallkorb. Wir waschen immer unsere Hände.

Wir bedecken das Husten und das Niesen mit der Innenseite des Ellbogens oder mit einem Papiertaschentuch, das wir im Abfallkorb verwerfen.

Wir waschen unsere Hände regelmäßig und sorgfältig mit Seife und Wasser oder mit einer alkoholischen Lösung und berühren wir nicht unser Gesicht (Augen, Nase, Mund). Die Nutzung von Handschuhen ersetzt nicht das Waschen der Hände.

Wir halten immer die Entfernungen (> 1,5 Meter).

Wir gehen nicht in Räumen, wo es viele Leute gibt.

Wir setzen uns nicht in Verbindung mit Menschen, die Symptome der Atemwegsinfektion haben (Husten, Schnupfen, Fieber, Halsweh).

Die Passagiere sollen rechtzeitig im Hafen kommen um den Kontrollprozess vor dem Einsteigen zu erleichtern.

Falls die Passagieren Symptome der Atemwegsinfektion während der Reise haben, sollen es rechtzeitig das Crew darüber informieren.

Falls die Passagieren Symptome der Atemwegsinfektion nach der Reise haben, müssen rechtzeitig in einer Gesundheitseinrichtung gehen und den Arzt über die Reise informieren.

VERWEIGERUNG DES EINSTEIGENS

Falls die Mietglieder des Crew, die den Kontrollprozess durchführen, feststellen, dass:

i. der Passagiere Symptomen des COVID-19 hat oder

ii. die Antworte des Passagiere im Formular zeigen, dass er sich in Verbindung mit einem COVID-19 Fall gesessen hat oder

iii. der Passagiere keine Maske auf dem Schiff benutzt

denn darf er nicht auf dem Schiff einsteigen. Hier gelten alle Vorschriften über die Nutzung der Fahrkarten in einem späteren Datum oder ihre Annullierung.

In Fällen (i) und (ii) darf der Passagiere nicht für 14 Tagen reisen. Falls der Passagiere selbst krank war, muss er ein medizinische Gutachten einreichen. Dieses Gutachten erklärt, dass er alle Kriterien für die Aufhebung der Schutzmaßnahmen für Patienten mit COVID-19 erfüllt.

{{ item.message }}
{{ item.message }}